In der Reihe der dynamische Übungen aus dem Sonnengruß stelle ich euch heute Ashva Sanchalanasana vor. (Siehe hier für Deutscher Sprache)

Ashva Sanchalanasana (The Equestrian pose)

Ashva = horse
Sanchalana = movement

This is the third exercise of the Sun Salutation series, a simple exercise with a backward lunge. It also trains your sense of balance. To get the maximum advantage and avoid possible injuries, it is very important to know the correct alignment of the body in the asana. The presence of a competent yoga teacher is therefore very important.

What is Yoga?

“Yoga can be like an effortless dance where breath, strength, lightness and balance harmonize with each other. It induces body and mind to merge.”

Benefits of Ashva Sanchalanasana

Physically:

  • Stretches the deep iliopsoas muscle. The psoas starts halfway down the upper thigh and ends halfway up the lower back. It is very important for the mobility of the hip and opens the groin area.
  • Prolongs the spine, strengthens the chest muscles, opens the heart and increases lung capacity.
  • Strengthens the kidneys and liver, and stimulates the abdominal organs.

Mentally:

  • Has a positive effect on mental power – increases willpower, courage and determination.
  • Has a relaxing and soothing effect.

Very important! Always keep the following in mind:

“Yoga is not about breaking records and striving to attain the level of yogi athletes who have a very different physique or decades of experience. It’s about giving your body something good while calming your mind.”

.


Ashva Sanchalanasana (Der Sprinter oder Reiterübung)

Ashva = Pferd
Sanchalana = Bewegung

Es ist die dritte Übung der Sonnengruß-Serie, eine einfache Übung mit Ausfallschritt. Wo das Gleichgewicht auch mit geübt wird. Um einen maximalen Nutzen zu erzielen und mögliche Verletzungen zu vermeiden, ist es sehr wichtig, die richtige Ausrichtung des Körpers in der Asana zu kennen. Die Anwesenheit eines kompetenten Yogalehrers ist daher sehr wichtig.

Was ist Yoga?

“Yoga kann wie ein müheloser Tanz sein, wo Atem, Kraft, Leichtigkeit und Gleichgewicht miteinander harmonieren. Dann kommt der Moment wo Körper und Geist verschmelzen.

Was bittet Ashva Sanchalanasana allgemein?

Körperlich:

  • Streckt den tiefen Iliopsoas-Muskel. der Psoas befindet sich halb seitlich am oberen Oberschenkel und halb seitlich am unteren Rücken. Er ist maßgeblich für die Beweglichkeit der Hüfte verantwortlich und öffnet die Leistengegend.
  • Verlängert die Wirbelsäule, stärkt die Brustmuskulatur, öffnet das Herz und erhöht die Lungenkapazität.
  • Stärkt die Nieren und die Leber und stimuliert die Bauchorgane.

Geistig:

  • Wirkt sich positiv auf die mentale Kraft aus – steigert Willenskraft, Mut und Entschlossenheit.
  • Wirkt entspannend und beruhigend.

Ganz wichtig und sich immer bewusst sein:

”Im Yoga geht es nicht darum Rekorde zu brechen und Yogi-Athleten nach zu eifern die einen ganz anderen Körperbau oder Jahrzehnte lange Erfahrung mitbringen, sondern nur darum dein Körper etwas gutes zu geben und dabei dein Geist zur Ruhe zu bringen”.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.