[Deutsche Übersetzung unten]

We just spent several hours in Kassel. Unfortunately, too little time to see all the lovely people I have come to know in the 11 years that I lived here. It was unfortunate that we did not have more time. The program for the next days is pretty full.

Two days after we dropped the third load of stuff off at Karen’s mum, we were back in Emsbüren, where we still had to pack my stuff in our new wonderfully spacious car. I must admit that during the packing, I doubted that we would manage to get everything in the car. But I kept the faith and with the help of some good spirits, I managed to fill every little hole; the order of packing is important. And it was a perfect fit; even a new bike that I had bought at Aldi Nord as a birthday present on behalf of the family was in there! 😉 Unbelievable…

The packing took a long time; over 2 hours! Therefore, we left for Kassel later than planned.
First, we briefly visited a former colleague of mine, and after that, we had arranged to meet with some good friends I made during my education as a yoga teacher.

Is was a wonderful reunion with Erika -who is originally from Mexico- and her husband, and Hermann, and Silke who hosted the evening. And what an evening it was! Very entertaining and with lots of laughter. We stayed outside until just before midnight. Martin, Silke’s husband, had also joined us.

After a quick shower, we went to bed, feeling happy. The next morning we met Silke for an hour of yoga and meditation. Which lasted 1.5 hours and could easily have lasted even longer. That too was a wonderful experience..


Zeit der Umzüge…

After an outdoor breakfast, we drove with our beautiful, fully loaded bus to Bavaria where we will spend a few days with the family and get the bus ready for travel. An emergency bed has to be installed, with room below for the many plastic boxes in which we will store and neatly pack away all that we need for our 5 month tour of France…

Wir haben gerade etliche Stunden in Kassel verbracht. Leider zu wenig Zeit um alle netten Menschen, die ich aus 11 Jahren Aufenthalt kenne, anzutreffen … Mehr Zeit hatten wir leider diesmal nicht… Das Programm für die nächsten Tagen ist ziemlich voll…

Nachdem wir bei der Mama von Karen die dritte Ladung aus unserem Umzug untergebracht haben sind wir nach 2 Tagen wieder zurück nach Emsbüren, wo wir meine Sachen noch in unser neues Raumwunderauto einladen mussten. Ich muß ganz ehrlich sagen, dass ich zwischendurch nicht mehr dachte alles rein zu bekommen… Aber ich hatte Vertrauen und mit Hilfe von einigen guten Geistern, konnte ich jedes kleinste Loch mit irgendetwas füllen… Auf die Reihenfolge kommt es an… Und die hat perfekt gepasst… Sogar ein neues Fahrrad das ich, als Geburtstags Geschenk, im Auftrag der Familie , bei Aldi Nord, gekauft hatte, ist dabei! 😉.. Echt unglaublich…

Das einladen hat sehr lange gedauert… über 2 Stunden! So dass wir später als vorgesehen weiter nach Kassel gefahren sind…
Zunächst haben wir einen früheren Kollegen von mir kurz besucht und später war ein Treffen geplant mit einigen guten Freunden aus der Yogalehrer Ausbildung.

Das war ein wunderschönes Wiedersehen mit Erika, die ursprünglich aus Mexiko stammt und ihrem Mann, Hermann und der Gastgeberin Silke…
Was für ein Abend… Sehr kurzweilig und mit viel Gelächter… Wir saßen draußen bis kurz vor Mitternacht… Etwas später kam auch noch Martin, der Mann von der Silke.

Nach einer kurzen Dusche sind wir glücklich ins Bett gegangen.
Am drauf folgendem Morgen hatten wir uns mit Silke auf eine Yoga- und Meditations Stunde verabredet. Diese hat eigentlich 1,5 Stunden gedauert und es hätte leicht noch länger werden können… Das wurde ebenfalls zu einer wunderschönen Erfahrung…

Nach dem Frühstück im Freien sind wir mit unserem schönen, voll beladenen Bus Richtung Bayern gefahren wo wir ein paar Tage bleiben werden, um die Familie zu besuchen und uns reisefertig machen… Ein Notbett muss her, unterhalb Raum für viele Kunststoffboxen wo wir alles, was wir für unsere 5 Monate Tour durch Frankreich brauchen werden, aufräumen können…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.